Home Page FAQ Team
  Registrieren
Anmelden 

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




New Topic Locked  [ 1 Beitrag ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
Offline 
 Betreff des Beitrags: Enklaven-Geländeordnung
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 14:18 
Benutzeravatar

Registriert: 09.02.2012, 18:45
Beiträge: 4214
Enklave Alderaan: ------------
Meister Eloun Kyrado
Ritterin Danaya Kyrado
Externe: ------------------------
Capt. (ziv.) Jirany Kyrado
Ritter Hersh Kyrado (verschollen)
Imperiale: ---------------------
 
Bild

Heiliger Orden der Jedi Ritter
Enklave Alderaan

Gelände-, Haus- und Tempelordnung


Dieses Dokument regelt das Zusammenleben aller Bewohner der Enklave. Sie enthält Rechte und Pflichten und gilt für alle Bewohner.
Ohne eine gewisse Ordnung ist das Zusammenleben mehrerer empfindsamer Wesen nicht möglich. Es werden sich nur dann alle Bewohner wohlfühlen, wenn aufeinander Rücksicht genommen wird.

Lärm
    • Jeder Bewohner ist dafür verantwortlich, dass vermeidbarer Lärm im Quartier, den Gebäuden, in den Gärten oder sonstwo auf dem Gelände unterbleibt. Besondere
      Rücksichtnahme ist in der Zeit von 22.00 bis 05.00 Uhr geboten. Sämtliche technische sowie musikalische Gerätschaften sind auf Zimmerlautstärke einzustellen, sofern möglich.
      Bei Feiern aus besonderem Anlass ist es notwendig rechtzeitig eine Erlaubnis des Rates einzuholen sowie alle Mitbewohner zu informieren.
    • Den Spielbedürfnissen von Kindern ist in angemessener Weise Rechnung zu tragen. Insbesondere dürfen sie auf den dafür vorgesehenen Flächen spielen.
      Aus Sicherheitsgründen dürfen sie sich nicht im technischen oder sicherheitsrelevanten Zonen aufhalten.

Gartenanlagen
    • Die angelegten Wege sind nur zum Zwecke der Gartenpflege zu verlassen. Brunnenanlagen dürfen nur im Zuge von Wartungsarbeiten betreten werden.
    • Das Sauberhalten der Gartenanlagen nebst Umgebung gehört zu den Aufgaben eines jeden Bewohners. Spezielle Gartenpflege geschieht gemäß der Aufgabenzuteilung.

Besucher
    • Die Enklave ist für Besucher zugänglich. Diese müssen aber bei den EWST (Enklaven Wach- und Sicherungstruppen) angemeldet werden.
    • Die Zugangserlaubnis für Besucher umfasst nur die folgenden Bereiche: Gärten, öffentliche Archive, MediCenter, Shuttleport, Besucherquartiere und Messe.

Sicherheit
    • Unter Sicherheitsaspekten sind die Tore der Enklave, die Tempelportale und sämtliche Zugänge den Nebengebäuden in der Zeit von 22:00 bis 05:00 stets geschlossen zu halten. Zugänge zu technischen oder sicherheitsrelevanten Zonen sind darüberhinaus auch zu jeder anderen Tageszeit stets geschlossen zu halten.
    • Gebäudeeingänge, Treppen und Flure sind als Fluchtwege grundsätzlich freizuhalten. Davon ausgenommen ist das Abstellen von Gerätschaften medizinischer Verwendung sowie der Pflege, soweit dadurch keine Fluchtwege versperrt und andere Bewohner unzumutbar behindert werden.
    • Offenes Feuer ist nur an speziell gekennzeichneten Stellen gestattet.
    • Technischen Sicherheitshinweisen und speziellen Lagerungshinweisen ist unbedingt Folge zu leisten.
    • Keller-, Dachboden- und Treppenhausfenster sind in der kalten Jahreszeit geschlossen zu halten. Dachfenster sind bei Regen und Unwetter zu verschließen
      und zu verriegeln.

Reinigung der Innenräume
    • Jeder Bewohner ist dafür verantwortlich seinen Wohnbereich in einem sauberen und reinen Zustand zu erhalten.
      Nach einem vom Rat aufgestellten Reinigungsplan müssen die Bewohner abwechselnd Flure, Treppen, Fenster und Dachbodenräume sowie Wege außerhalb der Gebäude reinigen.
    • Der anfallende Müll darf nur in die dafür vorgesehenen Container entsorgt werden. Auf eine konsequente Trennung des Mülls ist zu achten. Sondermüll und Sperrgut gehören nicht in diese Behälter. Sie sind nach der Satzung der Provinz gesondert zu entsorgen.
    • Blumenbretter und Blumenkästen müssen am Balkon oder auf der Fensterbank sicher angebracht werden. Beim Gießen von Blumen ist darauf zu achten, dass
      das Wasser nicht an der Gebäudewand herunterläuft oder auf die Fenster und Balkone tiefergelegener Etagen tropft.
    • Die Räume ist auch in der kalten Jahreszeit ausreichend zu lüften. Dies erfolgt durch möglichst kurzfristiges, aber ausreichendes Öffnen der Fenster.

Gleiter
    • Das Abstellen von motorisierten Fahrzeugen ist nur im dafür vorgesehenen Gleiterpark gestattet. Zum Zweck von Anlieferungen, Ausbildungen oder technischen Arbeiten kann eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden.
    • Diese Regelung betrifft auch mechanisch durch Muskelkraft angetriebene Fahrzeuge.

Tierhaltung
    • Die Haltung von Tieren ist nur auf Genehmigung des Rates erlaubt.
    • Bei der Tierhaltung ist darauf zu achten, dass diese sich nicht ohne Aufsicht in den Außenanlagen oder Gemeinschaftseinrichtungen aufhalten. Verunreinigungen sind sofort zu entfernen.
    • Auf eine möglichst artgerechte Haltung ist zu achten. Die Umsetzung dieses Punktes wird unregelmäßig und ohne Ankündigung kontrolliert.

Genussmittelkonsum
    • Jünglingen und Padawanen ist der Konsum von als Genussmittel deklarierten Drogen grundsätzlich untersagt.
    • Nicht-Ordensmitgliedern ist der Konsum von zwei leichtalkoholischen Getränken (Bier, Wein) pro Tag gestattet. Dieser Konsum ist auf die Kantine, die Messe oder die privaten Wohnquartiere beschränkt.
    • Rauchen in den Quartieren ist nur gestattet, wenn sich kein Bewohner des Quartiers gestört fühlt und eine ausreichende Lüftung möglich ist. in Gemeinschaftseinrichtungen ist rauchen nur gestattet, wenn eine ausreichende Lüftung möglich ist. Dies ist nur in den Außenanlagen oder in größeren Räumen gewährleistet. in kleineren Gemeinschaftseinrichtungen ist das Rauchen nicht gestattet.
    • Der Konsum von stärkeren Genussmitteln oder gar illegalen Substanzen ist strengstens untersagt.

Verhalten im Tempel
    • Im Tempel ist stets ein ruhiges und respektvolles Verhalten gefordert, welches die individuellen Studien, Ausbildungen, Meditationen und Einzelgespräche nicht stört.
    • Ein Betreten des Tempels für Nicht-Ordensmitglieder ist nur gestattet, wenn es einen entsprechenden Grund für die Anwesenheit gibt. Diese Regelung zählt auch für das Unterkunftsgebäude der Jedi.


Bild  


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Locked  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

[Admin Panel]
[Impressum]